Geduscht wird unter den (kalten!) Strandduschen. Danach sind wir wach. Und dann gibt es eine schöne Überraschung: der Stellplatz hat einen Brötchenservice:-) Pünktlich zum Strandspaziergang mit Bolle kommt mit lautem Geklingel ein kleiner Lieferwagen auf den Platz gefahren: Baguettes, Croissants und Teilchen. Statt coffee to go gibt es heute also Croissant und Pain du Raisins to go.Nach dem Strandspaziergang geht es dann weiter. Heute steht Shopping auf dem Plan, in jedem Surfblog wird das Surfoutlet in Hossegor angepriesen. Also geht es da jetzt hin.

Pünktlich zur Eröffnung um 10.00 rollen wir an. Anders als wir es uns nach den Beschreibungen vorgestellt haben, ist es nicht so ein typisches Outletcenter, wie wir es aus Deutschland kennen. Die Geschäfte liegen zum Teil recht verstreut in einem Gewerbegebiet und wir scheinen die einzigen zu sein, die nicht mit dem Auto von Geschäft zu Geschäft fahren. Auf jeden Fall werden wir beide fündig: neue Boardshorts für mich, außerdem zwei Badehosen. Ein neuer Badeanzug für Frauke, ein T-Shirt, ein Hoodie und ein Jumpsuit aus Frottee.

Zum Abschluss unserer Shoppingtour gibt es dann einen sehr leckeren Burger an dem wahrscheinlich coolsten Imbiss der Welt.

Eine weitere wichtige Erwerbung (und dazu noch kostenlos) ist ein Übersichtsplan über die Surfspots nebst Camping-/Stellplätzen in der Umgebung. Anhand dieses Plans suchen wir unser nächstes Ziel aus, einen Stellplatz in Vieux Boucau.