Nach der unglaublich tollen Kitesession in Carrapateira und einem schnellen Resteessen brechen wir nach Monte Clérigo auf. Der nächste Wavespot und nur ca. eine halbe Stunde entfernt. Wieder bekommen wir einen grandiosen Ausblick auf die Bucht. Zum Surfen haben wir heute keine Lust mehr, aber ein Kaffee und ein Stück Kuchen in einem netten Café sind noch drin.

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

mit iPhone aufgenommen

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

mit iPhone aufgenommen

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

mit iPhone aufgenommen

 

Dann geht es weiter nach Praia de Odeceixa (wieder ein Wavespot). Das selbe Spiel, tolle Aussicht und anscheinend auch ein toller Big Wave Spot. Diesmal fahren wir schon nach einem kurzen Panoramablick weiter.

Algarve-9274

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Es ist spät geworden, wir wollen noch einen Campingplatz zum Übernachten finden.Unser erster Versuch scheitert bei einem völlig überlaufenem Eco-Campingplatz. Er scheint sehr beliebt bei Familien und natürlich beginnt gerade das (lange, weil Feiertag) Wochenende. Wir finden schnell einen anderen Campingplatz, der zwar nicht im ACSI-Führer steht, aber trotzdem auf die ACSI-Card Rabatt gibt.

Den restlichen Abend nutzen wir für unser Abendessen und um die letzten Erlebnisse aufzuschreiben.

Am nächsten Morgen machen wir uns auf dem Campingplatz für ein/ zwei Strandübernachtungen bereit. Wasser wird nachgefüllt, Schmutzwasser abgelassen und die Toilette entleert.

Odemira, ein Wavespot, ist unser nächstes Ziel mit einem schönen Strand und ganz netten Anfängerwellen. Aufs Wasser kommen wir dennoch nicht, Frauke hat Bauchweh und mag sich nicht in den Neo zwängen. Wir bleiben für eine Stunde am Strand und fahren schließlich weiter. Unser nächste Stopp ist Costa de Santo Andre. Ein Spot mit einem Sandstrand, der sich in beiden Richtungen am Horizont verliert. Wieder ein Postkartenmotiv, langsam wird es kitschig;-) Es ist recht windig, die Wellen werden hier bis zu drei Meter hoch und brechen direkt an der Strandkante. Das macht den Ein- und Ausstieg unheimlich schwierig und gefährlich. Mich hat es beide Male fast zerlegt. Eigentlich müsste man direkt rein- und rausspringen. Einmal auf dem Wasser habe ich aber einen tollen Ritt, auch wenn mit den Wellen hier wirklich nicht zu spaßen ist. Wer es weniger aufregend mag, der kann in den späteren Nachmittags- oder Abendstunden auch auf die Lagune gehen. Aber Achtung, sie gehört eigentlich zum Naturschutzgebiet, deshalb ist Zurückhaltung angesagt.

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Algarve, Portugal - lütte Freiheit auf Achse

Am Strandparkplatz stehen mehrere Wohnmobile und wir hatten zuerst geplant, auch hier zu übernachten. Wir überlegen es uns dann aber spontan anders und fahren weiter nach Comporta, einem kleinen Ort mit kostenlosem Wohnmobilstellplatz auf dem Weg Richtung Lissabon.