Lissabon haben wir ausgelassen, weil wir schon mal da waren, es uns zu kompliziert erschien, mit Bolle in die Stadt zu kommen und wir außerdem gerade so im Strandmodus waren. Aber Porto wollen wir uns auf gar keinen Fall entgehen lassen. Und es ist eine tolle Stadt! Valencia ist gerade auf unserer „Hier fahren wir unbedingt noch mal für ein langes Wochenende hin!“- Liste von Platz 1 auf Platz 2 gerutscht.

Porto - lütte Freiheit auf Achse
Unser Stellplatz ist auf der anderen Flussseite mit Blick auf die Altstadt. Zu Fuß ist es ein ganz schöner Marsch – zumindest für einen nicht mehr ganz so jungen, etwas fußlahmen Hund (Sorry, Bolle!). Also kommt heute zum ersten Mal der Bollewagen zum Einsatz. Haben wir das Teil also doch nicht umsonst mitgeschleppt!

Und große Überraschung: Bolle scheint es tatsächlich zu mögen, durch die Gegend geschoben zu werden. Wir hatten mit Gequieke gerechnet.

Porto - lütte Freiheit auf Achse

Der Weg zur Brücke ist schon ein Highlight. Immer mit Blick auf das Panorama von Porto laufen wir auf einem Holzsteg am Fluß entlang. Die Seilbahn, die auf den oberen Teil der Brücke führt, lassen wir aus und marschieren über den unteren Teil. Bereits bis hier erregen wir mit Bolle große Aufmerksamkeit und sorgen für viele lachende Gesichter. Und ich glaube, Bolle ist auf sehr vielen Urlaubsfotos verewigt.

Porto selbst ist ziemlich hügelig, die Straßen gehen teils steil bergauf und bergab. Da ist es ganz schön anstrengend, Bolle durch die Gegend zu schieben. Also beschließen wir, uns in ein nettes Café zu setzen und von dort getrennt die Stadt zu erkunden. Einer bleibt bei Bolle, einer erkundet. Wie in Valencia macht Frauke den Anfang, dann ich. Es zeigt sich schnell, dass wir natürlich nur einen winzigen Teil von Porto sehen können, aber schon allein dieser einzige Ausschnitt begeistert uns. Die Stadt ist sehr alt und raubeinig und bleibt dabei trotzdem meist charmant. Es gibt unheimlich viel zu entdecken und an jeder zweiten Ecke bietet sich dir ein tolles Fotomotiv.

Hier MÜSSEN wir unbedingt nochmal herkommen!

Porto - lütte Freiheit auf Achse