Zurück in Deutschland! Düsseldorf ist unser allerletzter Halt. Direkt am Rhein, in der Nähe der Altstadt, gibt es einen Parkplatz für Camper.

Wir haben einige Jahre in Düsseldorf gelebt und wollten eigentlich vorher unserem alten Viertel einen Besuch abstatten. Doch die innerstädtische Umweltzone macht uns dabei einen Strich durch die Rechnung.

Also doch direkt zum Stellplatz und einmal durch den Rheintunnel.

Unser Platz für die Nacht ist schnell gefunden und der Ausblick auf den Rhein wirklich schön! Trotz meiner beiden fußlahmen Reisebegleiter flanieren wir die Rheinuferpromenade entlang und werfen sogar noch einen Blick in die Altstadt.

duesseldorf_02

Unterwegs kehren wir im Hausmann’s ein, wie sich später rausstellt Tim Mälzers neues Restaurant. Sehr leckere und gut gemachte Hausmannskost J

Zurück beim Wohnmobil werfen wir einen Blick nach oben, denn über uns auf der Mauer ist ein beliebter Treffpunkt für Sonnenuntergangsgucker (mit Bier). Praktischerweise steht auch gleich ein Büdchen mit großer Bierauswahl daneben.

Früher habe ich selbst das eine oder andere Mal dort oben gesessen. Warum also mit alten Traditionen brechen. Wir holen uns ein Füchsen Alt am Büdchen und reihen uns in die fröhliche Gesellschaft ein. Gerade rechtzeitig, um die Sonne untergehen zu sehen. Die ganze Szenerie wird in ein warmes, goldenes Licht getaucht.

Irgendwie schrecklich kitschig, und doch immer wieder beeindruckend.